Tabelle zur Umrechnung von Benzodiazepinen

Hier findet ihr eine Umrechnungstabelle von Benzodiazepinen wie zum Beispiel Tavor in Diazepam. Zusätzlich sind alle Halbwertszeiten der Benzodiazepinen hier angegeben.


Hier schreibe ich über meinen Benzodiazepinentzug

BENZODIAZEPIN HALBWERTSZEIT (STUNDEN) ÄQUIVALENTDOSIS ZU 10 MG DIAZEPAM
Alprazolam (Xanax, Tafil) 6-12 0.5
Bromazepam (Lexotanil) 10-20 5-6
Chlordiazepoxid (Librium) 5-30 25
Clobazam (Frisium) 12-60 20
Clonazepam (Klonopin, Rivotril) 18-50 0.5
Clorazepate (Tranxene) 36-200 15
Diazepam (Valium, Faustan) 20-100 10
Estazolam (ProSom) 10-24 1-2
Flunitrazepam (Rohypnol) 18-26 1
Flurazepam (Dalmane) 40-250 15-30
Halazepam (Paxipam) 30-100 20
Ketazolam (Anxon) 30-100 15-30
Loprazolam (Dormonoct) 6-12 1-2
Lorazepam (Ativan,Tavor) 10-20 1
Lormetazepam (Noctamid) 10-12 1-2
Medazepam (Nobrium) 36-200 10
Nitrazepam (Mogadon, Mogadan) 15-38 10
Nordazepam (Nordaz, Calmday) 36-200 10
Oxazepam (Serax, Serenid, Serepax) 4-15 20
Prazepam (Centrax) 36-200 10-20
Quazepam (Doral) 25-100 20
Temazepam (Restoril, Normison, Euhypnos) 8-22 20
Triazolam (Halcion) 2 0.5

Quelle: Ashton Manual

siehe auch:

Was ist Diazepam (Valium) ?

Was sind eigentlich Benzos ?

Mein Benzodiazepinentzug

DIESE INFORMATIONEN DIENEN AUSSCHLIEßLICH IHRER INFORMATION! SIE 
DIENEN NICHT DER SELBSTDIAGNOSE UND ERSETZEN KEINE ARZTDIAGNOSE! ICH
ÜBERNEHME KEINE GARANTIE ODER HAFTUNG AUF KORREKTHEIT UND 
VOLLSTÄNDIGKEIT.
  • Pingback: Mein Benzodiazepinentzug | IMZWEIFEL.DE()

  • Hans

    Ich nehme zur Zeit relativ viel Lorazepam, ca. 20mg/tgl., vom Doc verschrieben und möchte von diesen runter kommen. Da mir nicht soviel verschrieben wird, um fraktioniert zu senken, suche ich nach einer Alternative, das mir dies ermöglicht; Voraussetzung sind: Arbeitsfähigkeit und Fahrtüchtigkeit!
    Welches ist die beste Alternative – bitte um konkrete Möglichkeiten.
    Vielen Dank, Hans

    • Roland Wiedmann

      Hallo Hans, die tägliche Höchstdosis und gleichzeitig „Sättigungsdosis“ für Lorazepam liegt bei 7,5 mg pro Tag. Du kannst also gleich mal 12,5 mg pro Tag weglassen, weil Du mit diesen 12,5 mg keine stärkere Wirkung, sondern bloß eine stärkere Belastung Deiner Leber erreichst.

      In der Regel werden Benzodiazepin-Abhängige stationär entgiftet; es gibt aber auch die Möglichkeit eines ambulanten Entzuges (langsames Runterdosieren über etwa 3-4 Wochen mit gleichzeitiger Krampfanfall-Prophylaxe). Danach folgt üblicherweise eine Psychotherapie. Alles Gute für Dich!