Was ist soziales Kompetenztraining?

Sozialkompetenz kann man zwar von Natur aus besitzen oder erworben haben – aber in den meisten Fällen nutzen Menschen ihre soziale Kompetenz nicht bewusst. Das, was bereits vorhanden ist, kann durch Übungen und Bewusstmachung verstärkt und anschließend gezielt eingesetzt werden. Das, was noch fehlt, wird trainiert und eingeübt. Kompetenztraining ist nicht nur im Rahmen psychotherapeutischer oder psychiatrischer Arbeit wichtig, sondern auch im Alltag. Die Kommunikation zwischen Vorgesetzten und Untergebenen kann durch Training sozialer Kompetenzen verbessert werden.

Weiterlesen

Helfen Haustiere bei Depressionen?

Es gibt die verschiedensten Ansätze gegen Depressionen

  • Psychotherapie
  • Psychopharmaka
  • Sport
  • Ergotherapie
  • Musiktherapie

All diese Dinge, haben mir in den letzten Jahren mehr oder weniger geholfen. Aber ein Freund von mir, war immer für mich da, und das ist mein Kater Clover. Er hatte vor kurzem Geburtstag und wurde 5 Jahre alt.

Haustiere Depression

Weiterlesen

Der offene Umgang mit einer psychischen Erkrankung

Jeder der über einen längeren Zeitraum psychisch Krank ist, muss sich irgendwann die Frage stellen, wem man alles von seiner psychischen Erkrankung erzählt. Noch heute haben psychisch Kranke Menschen, mit Vorurteilen zu kämpfen. In der Leistungsgesellschaft in der wir uns befinden, hat man Angst als schwach oder sogar gefährlich zu gelten.

Der offene Umgang mit einer psychischen Erkrankung Weiterlesen

Was sind eigentlich Zwangsnetzwerke?

Wer unter einer Zwangsstörung leidet, kennt Zwangsgedanken nur zu gut. Fast immer entstehen dabei, sogenannte Zwangsnetwerke. Diese drehen sich meistens um ein bestimmtes Thema. Sie sorgen auch dafür, dass es so schwer ist, aus dem Teufelskreis der Zwangsgedanken herauszukommen.

Was sind eigentlich Zwangsnetzwerke?

Weiterlesen